Renovierung Kirche

 

08/2019

 

Am vergangenen Montag traf sich der Kirchengemeinderat zu seiner Sommer-Sondersitzung zur Kirchenrenovierung. Zu Gast war unser Architekt Hans-Peter Weinreich. Große Themen waren der neue Windfang und die Beleuchtung der Kirche. Kleinere Themen waren ein Gasanschluss für die Kirche, die neue Heizung und Fragen der Technik. An einer Stellwand im unteren Flur des Gemeindehauses hängen der Werkplan für den Windfang, wie er beschlossen wurde, und die Skizze für die Beleuchtung der Kirche, wie sie von Herrn Weinreich vorgeschlagen ist.
Die Außenrenovierung hat schon begonnen, bzw. beginnt nach den Handwerkerferien, erste Aufträge sind schon vergeben, die letzten werden Anfang September vergeben. Hier geht es um die Fassade im Westen, das feuchte Mauerwerk unten an der Kirche und das Dach. Wir rechnen damit, dass die Maßnahmen außen im Herbst fertig werden.
Im Herbst sollen auch die Planungen für die Maßnahmen im Innenbereich fertig sowie die Gewerke ausgeschrieben werden. Im Januar beginnen dann die Innenarbeiten mit möglichen Eigenleistungen (Ausbau der Bänke), die Fertigstellung und die Wiedereinweihung der Kirche ist nach der Prognose von Herrn Weinreich für Pfingsten (31.5.) geplant

 

06/2019:

 

Nachdem der Oberkirchenrat seine Zustimmung zur Innenrenovierung unserer Kirche erteilte, hat nun der Architekt seine Arbeit aufgenommen.

 

Bei einer Bestandsaufnahme mit verschiedenen Fachfirmen wurden Schäden am Dach und am Mauerwerk des Kirchenschiffs festgestellt.

Diese müssen nun vor der eigentlichen Innen-renovierung, in deren Zuge auch  das Foyer vergrößert werden soll (340 000 €), beseitigt werden.

 
Architekt und Kirchengemeinderat rechnen mit zusätzlichen Kosten

von 150 000 – 200 000 €.  

 

Kirchensanierung: Jetzt ist es losgegangen - aber nur ein kleiner Start


Jetzt sieht man es auch: Unsere Kirche wird saniert. Rings um die Kirche ist der Außenputz in einer Höhe von 1,5 m weggebrochen worden, damit die Feuchtigkeit aus der Mauer trocknen kann. Die weiteren Maßnahmen werden hoffentlich auch bald beginnen - je nachdem, wann die Handwerker Zeit haben. Zunächst werden die Arbeiten im Außenbereich erfolgen. Für die Arbeiten im innenbereich hat sich der Zeitplan so weit verschoben, dass wir in diesem Jahr nicht mehr damit beginnen können, wenn wir Weihnachten in der kirche feiern wollen.

 

Somit hat der Kirchengemeinderat in seiner Sitzung am vergangenen Montag entschieden, den Beginn der innensanierung auf den 7. Januar 2020 zu verschieben. Bis dahin sollen die Außenarbeiten fertig sein und die komplette Planung stehen. Wir hoffen, zur Konfirmation 2020 oder spätestens zu Pfingsten die Kirche wieder nutzen zu können.

 

 

Helfen Sie uns KOSTENLOS bei

Ihren Online Einkäufen

 

Der o.g. Spendensand wurde durch Ihre Online Einkäufe über Bildungsspender bereits generiert. VIelen Dank.

 

 

oder mit Ihrer ONLINE Spende

 

 

Jetzt spenden

06/2019:

 

Nachdem der Oberkirchenrat seine Zustimmung zur Innenrenovierung unserer Kirche erteilte, hat nun der Architekt seine Arbeit aufgenommen.

 

Bei einer Bestandsaufnahme mit verschiedenen Fachfirmen wurden Schäden am Dach und am Mauerwerk des Kirchenschiffs festgestellt.

Diese müssen nun vor der eigentlichen Innen-renovierung, in deren Zuge auch  das Foyer vergrößert werden soll (340 000 €), beseitigt werden.

 
Architekt und Kirchengemeinderat rechnen mit zusätzlichen Kosten

von 150 000 – 200 000 €.  

 

Kirchensanierung: Jetzt ist es losgegangen - aber nur ein kleiner Start


Jetzt sieht man es auch: Unsere Kirche wird saniert. Rings um die Kirche ist der Außenputz in einer Höhe von 1,5 m weggebrochen worden, damit die Feuchtigkeit aus der Mauer trocknen kann. Die weiteren Maßnahmen werden hoffentlich auch bald beginnen - je nachdem, wann die Handwerker Zeit haben. Zunächst werden die Arbeiten im Außenbereich erfolgen. Für die Arbeiten im innenbereich hat sich der Zeitplan so weit verschoben, dass wir in diesem Jahr nicht mehr damit beginnen können, wenn wir Weihnachten in der kirche feiern wollen.

 

Somit hat der Kirchengemeinderat in seiner Sitzung am vergangenen Montag entschieden, den Beginn der innensanierung auf den 7. Januar 2020 zu verschieben. Bis dahin sollen die Außenarbeiten fertig sein und die komplette Planung stehen. Wir hoffen, zur Konfirmation 2020 oder spätestens zu Pfingsten die Kirche wieder nutzen zu können.